Valeriana officinalis

Zoom
Bitte wählen Sie eine Variante

Aussaat: Von März - Juni in Töpfe oder Schalen
Keimdauer: 20- 30 Tage
Dauer bis zur Blühfähigkeit : ca. 1 Jahr


Die Wurzel wird heilkundlich als Entspannungsmittel genutzt. Eventuell leitet sich der Name vom germanischen Lichtgott Baldur ab. Der Botanische Name kann vom lateinischen valere - gesund sein - kommen.


Galt früher als Schutzkraut gegen Hexen und Teufelszauber. Wurde auch als Mittel gegen die Pest verwendet. Für Katzen ist die Baldrian-Wurzel unwiderstehlich. Die Blüten auch als essbare Dekoration.

Blütenfarbe rosa
Standort Hochstaudenflur, Kräutergarten
Standortbedingungen frisch, kalkhaltig
Lebensdauer ausdauernde Staude
Blütemonat 6-8
Höhe (cm) 160
Verwendung Kräuterpflanze, Essbare Blüten, Heilpflanze
Tiere anlockend Bienen, Schmetterlinge, Käfer
Heimische Wildpflanze ja
Tausendkorngewicht (g) 0,5
Hoehenkategorie d.) 100-200
* inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten